Unsere Kandidierenden

Die Nummer vor den Personen ist ihr jeweiliger Listenplatz bei der Wahl am 14.3.2021, die Reihenfolge der Liste die nach der Wahl durch Kumulieren und Panaschieren gebildete Listenfolge.

  1. 1Stefanie Heß (24) studiert an der Technischen Universität Darmstadt im Master "Technische Biologie". Sie wohnt in Griesheim, wo sie lange nebenberuflich Schüler*innen Nachhilfe in allen naturwissenschaftlichen Fächern gegeben hat. Warum Klimaliste? Während meines Studiums bin ich immer mehr in Richtung Krebsforschung gegangen. Allerdings ist mir vor kurzem klar geworden, dass es irrelevant wäre, in 50 Jahren Krebs heilen zu können, wenn wir bis dahin unseren Planeten zerstört haben.
  2. 2Christoph Zwickler war schon als Schulsprecher am Darmstädter Ludwig-Georgs-Gymnasium politisch interessiert. Nach dem Studium der Architektur und des Städtebaues mit Verkehrsplanung an der TH Darmstadt mit Abschluss Diplom-Ingenieur erfolgte ein abgeschlossenes Aufbaustudium der Umweltschutztechnik an der TU München. Anschließend hat er jeweils mehrere Semester Arbeits- und Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaft, Theologie und Philosophie (Jesuitenhochschule St. Georgen) studiert.
    Im Alter von 19 Jahren machte er sich selbstständig und betreibt seither einen Winterdienst. Daneben hat er etwa bei Rechtsanwälten in Sachsen, Tel Aviv und Zürich sowie als Bauleiter gearbeitet. Er ist Mitglied des NABU Nieder-Ramstadt und der Arbeiterwohlfahrt Mühltal. 2015 war er unabhängiger Landratskandidat. 2016 war er Mitgründer der ökologieorientierten Mühltaler Wählergemeinschaft FUCHS und ist seither deren Fraktionsvorsitzender in der Gemeindevertretung. Er ist ehrenamtlicher Vorstand im Abwasserverband Modau und bereits Mitglied des Kreistages Darmstadt-Dieburg. Warum Klimaliste? Im Team der Klimaliste habe ich das sichere Gefühl, dass tatsächlich die politische Sache und der Wille, die Zukunft positiv zu gestalten, im Vordergrund des Engagements stehen. Das ist die perfekte Basis, um das, was jetzt wirklich notwendig ist, nicht immer wieder faulen Kompromissen zu opfern.
  3. 3Ayla Linda Kara (22), wohnt in Mühltal, studiert Informatik an der Hochschule Darmstadt und ist seit Jahren aktives Mitglied beim BUND Seeheim-Jugenheim. Dort organisierte sie Projekte wie den Pflanzenflohmarkt und betrieb Aufklärungsarbeit über Umweltschutz.
    Warum Klimaliste? Beim BUND erleben wir das Insektensterben und Hitzeperioden live mit. Klar ist, dass jetzt etwas getan werden muss um unseren lebenswerten Planeten zu erhalten. Das ist keine Aufgabe für ein paar wenige, das schaffen wir nur gemeinsam!
  4. 4Markus Wolf Heidemann kommt aus Seeheim-Jugenheim und macht grade seinen Bachelorabschluss in Informatik (Schwerpunkt IT-Sicherheit). Erfahrung in Ehrenamtlichen Tätigkeiten hat er bereits bei Amnesty International (Hochschulgruppe - Gruppensprecher), Seebrücke Darmstadt (Organisation der ersten Seebrücke Demo in Darmstadt), Naturschutzjugend Hessen, International Student Union Gjøvik (Vice President) und Fachschaft Informatik gesammelt. Seit 2019 sitzt er außerdem im Prüfungsausschuss des Fachbereichs Informatik der Hochschule Darmstadt.
    Warum Klimaliste? Bei der Arbeit im Kreistag werde ich meinen Fokus auf die längerfristigen Klimaauswirkungen der Entwicklungen im Landkreis legen. Insbesondere dabei inhaltlich Probleme und Alternativen aufzuzeigen.
  5. 5Alexandra Claudia Arndt (27) ist Studentin der Geschichtswissenschaft und der Soziologie an der Technischen Universität Darmstadt. Dort ist sie bei den Students for Future (SFF) aktiv, die sich für mehr Klimagerechtigkeit an der Uni und in der Stadt einsetzen. Nebenberuflich erteilt Sie Schüler*innen Nachhilfe in sprachlich-literarischen Fächern. Sie wohnt seit 2012 in Reinheim (Odw.) und engagiert sich dort ehrenamtlich im Reinheimer-Kreis e. V. und im Museumsstellwerk-Reinheim e. V.
    Warum Klimaliste? Meine Erfahrungen, die ich in den vergangen 2 Jahren in der Klimabewegung gesammelt habe, haben mich dazu veranlasst mich politisch mehr für Klimaschutz einzusetzen. Die Klimaliste ist dafür genau das richtige.
  6. 6Olivia Smith (18) aus Ober-Ramstadt wird das Gymnasium 2021 mit dem Abitur abschließen. Politik und Wirtschaft ist einer ihrer Leistungskurse. Aus einer binationalen Familie stammend, reist sie oft auf die Britischen Inseln – immer mit dem Eurostar-Zug. Beim Fahrgastverband Pro Bahn ist sie Mitglied. Warum Klimaliste? Global denken, lokal handeln: Um eine Verkehrswende voranzubringen, braucht es die richtigen Konzepte. Bei der Klimaliste hinterfragen wir kritisch die von der Politik beauftragten Gutachten und hören unabhängige Umwelt- und Verkehrsverbände sowie den Fahrgastbeirat der Dadina.
  7. 7Dr. Norbert Repp ist HNO-Facharzt mit einer Praxis im Ärztehaus Griesheim bis 2014. Er ist darüber hinaus Diplompsychologe und hat einige Jahre mit jungen Menschen mit Behinderungen gearbeitet. Seine Promotion zum Dr. rer. nat. erfolgte in Elektrophysiologie. Er ist mit einer Französin verheiratet und Vater von 5 Kindern und Opa von 9 Enkeln. Warum Klimaliste? Es ist mir eine große Freude, dass sich zunehmend junge Menschen für die Einhaltung der in Paris vereinbarten Klimaziele engagieren. Das will ich mit meiner Kandidatur unterstützen. Wenn wir den folgenden Generationen einen guten Planeten übergeben wollen, müssen wir über vieles neu nachdenken.
  8. 8Nicolas Dietz
  9. 9Dr. Ute Promies
  10. 10Luca Lautenschläger
  11. 11Felix Golla
  12. 12Andreas Stachowiak, 1957 in Castop-Rauxel geboren, bezeichnet sich als "ein Kind des Ruhrpotts": seine Großväter waren Bergleute. Sein Beruf hat Landschaftspflege und Naturschutz zum Inhalt. Seit Jahren beobachtet er, wie unter dem Fußabdruck des arglosen Lebens unserer Gesellschaft unsere Lebensgrundlagen verwüstet werden. Das ist nicht nur dumm und egoistisch, sondern auch herz- und lieblos. Er arbeitet in einer Behörde im Odenwaldkreis und ist Mitglied des BUND und des Der Kreis e.V. - Gemeinschaft für Naturerfahrung und Bewusstseinsarbeit. Warum Klimaliste? Zur Politik und Kandidatur für die Klimaliste kam ich, als ich 2019 bei der großen Klimademo in Aachen war – Global Climate Strike. Das war für mich ein Weckruf, ein Durchatmen. Ich will nicht mehr nur zuschauen und nur dabei sein. Nur den Kopf zu schütteln über das Weiterso der Regierenden, ist mir nicht mehr genug. Jetzt ist es für mich an der Zeit den Schritt zu tun und in die Verantwortung zu gehen, worauf noch warten!
  13. 13Martin Strippel
  14. 14Gisela Adam
  15. 15Florian Held
  16. 16Maria Walker
  17. 17Dr. Reinhold Zwickler
  18. 18Sophie Döring-Fischer
  19. 19Alexandra Endel
  20. 20Prof. Dr. Matthias Seitz
  21. 21Monika Nußbächer-Opitz
  22. 22Ralf Korschan
  23. 23Ina Maisel
  24. 24Annegret Adam
  25. 25Charlotte Walker
  26. 26Linda Sandberg
  27. 27Klaus Steinbeck
  28. 28Tina Baumgartner
  29. 29Irene Lauth
  30. 30Karl-Heinz Waffenschmidt